Verkaufsoffener Sonntag in Simbach am Inn

Feuerwehr – das dies weit mehr als Feuer löschen bedeutet beweisen die Frauen und Männer der Simbacher Feuerwehr am verkaufsoffenen Sonntag im Rahmen einer Fahrzeug- und Geräteschau auf der Innstraße Höhe Rathaus (oder auf dem Kirchenplatz). Im Mittelpunkt stehen die besonderen Rettungsgeräte des Rüstwagen RW 2 der Simbacher Feuerwehr der demnächst auf Grund seines Alters von über 30 Jahren zur Ersatzbeschaffung ansteht. Dieses mit speziellen Rettungsgeräten ausgestattete Einsatzfahrzeug gibt es nur bei ganz wenigen Feuerwehren. Da werden neben den allseits bekannten Rettungsgeräten wie Rettungsspreizer und Rettungsschere auch nicht so gängige wie Rettungssäge, Doppelblattsäge oder Säbelsäge demonstriert. Ebenfalls vorgeführt wird das neue Stabilisierungssystem für verunfallte PKW welches die Simbacher Feuerwehr aus den Erlösen des Weinzeltbetriebes am Staftfest beschaffte. Zudem gibt es praktische Vorführungen von Seilwinden, Hebekissen, Abseilgeräten und Umfüllpumpen für Gefahrstoffe. Dabei dürfen auch die Besucher selbst Hand anlegen und zum Beispiel tonnenschwere Fahrzeuge mit Hebekissen anheben. Aber auch andere Fahrzeuge wie die Drehleiter oder das große Tanklöschfahrzeug werden zu besichtigen sein. Die Simbacher Jugendfeuerwehr präsentiert sich mit einem Familienlöschwettbewerb bei dem Kinder zusammen mit ihren Eltern antreten dürfen.

Mehr Info´s zu anderen Aktionen am Verkaufsoffenen Sonntag auf der Seite der Passauer Neuen Presse (Link)

Das neu besorgte Stabilisierungssystem der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Simbach am Inn

Das neu besorgte Stabilisierungssystem der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Simbach am Inn

Wo?Am verkaufsoffenen Sonntag (13.10.2013) sind wir zwischen 14 und 17 Uhr auf der Innstraße zu finden. Näheres zu den verschiedenen Stationen ist dann entsprechend angeschrieben.
Stationen zum Mitmachen:
Heben mit Pneumatik: Mehrere Tonnen mit einer Hand heben? Für uns kein Problem! Mit unserem Hebekissensatz ist es uns möglich, tonnenschwere Lasten mit Druckluft zu heben. Sie selbst dürfen hier das Steuergerät in die Hand nehmen und bestimmen, ob eine Last gehoben oder gesenkt werden soll.Heben mit Hydraulik: Neben Pneumatik können wir auch mit Hydraulik schwere Lasten heben. Auch hier können Sie selbst Hand anlegen.LKW-Rettung: Besonders bei der Rettung von Personen aus LKWs treten oft große Probleme auf. Weil das Führerhaus sehr hoch ist, kommt man vom Boden nicht richtig an die Person. Hierfür haben wir auf unserem Rüstwagen eine sogenannte Rettungsplattform, also ein Gerüst, welches erleichtertes Arbeiten mit Rettungssschere und Rettungsspreizer ermöglicht. Um sich ein Bild davon zu machen, dürfen Sie diese Rettungsplattform besteigen und dort das Arbeitsgerät entgegennehmen.Ölschaden: Stellen Sie sich vor: Ein LKW mit 1000 Liter Dieselkraftstoff hat ein Leck und der Treibstoff muss schnellstmöglich abgepumpt werden. Zur Demonstration stellen wir hier 2 Stück 1000 Liter Behälter für Sie bereit, die Sie unter Aufsicht eigenständig umpumpen.Schutzausrüstung: An erster Stelle steht immer die Sicherheit der Helfer. Wie wir uns vor besonderen Gefahren wie Hitze, Chemikalien, usw. schützen wird am Brunnen ausgestellt. Diese persönlichen Schutzausrüstungen können auch mal angelegt werden.

Vorführungen:

Verkehrsunfallrettung: Bei Verkehrsunfällen ist es immer wichtig, eingeklemmte Personen so schonend wie möglich aus ihren Fahrzeugen zu befreien. Da jede Erschütterung unangenehm und für den Verunfallten geführlich sein kann, haben wir uns das Stabilisierungssystem “Stab-Fast” zugelegt, welches das Fahrzeug zudem auch gegen umkippen sichert. Infos zum neuen Stab-Fast finden Sie in diesem Artikel.

Drehleiter-Rettung: Bei der Rettung von Personen aus Häusern und anderen Orten bietet sich die Rettung über die Drehleiter meistens an, oder ist sogar zwingend erforderlich. Welche Möglichkeiten wir dabei haben, Personen zu befreien, werden wir in einer eindrucksvollen Vorführung demonstrieren.

Ziehen und Sichern: mit einer Seilwinde und einem Greifzug aus unserem Rüstwagen legen wir mit Zug- und Gegenzug einen VW-Transporter um. Diese Seilwinde wird öfters bei Verkehrsunfällen eingesetzt.

Trennen: Welche verschiedenen Möglichkeiten zum Trennen verschiedenster Stoffe es gibt und welche Geräte wir dafür zur Verfügung haben, demonstrieren wir an verschiedenen Werkstoffen.

 

Print Friendly

Leave a Reply